Seele aus Feuer - Marie Rapp


Infos
Website: Marie-Rapp.de ~ Format: Taschenbuch ~ Altersempfehlung: ab 16 ~ Seitenzahl: 616 ~
ISBN: - ~ Preis: €17,98 (D)
Klappentext
Musik, Gelächter und bunte Spirits erfüllten die Luft und erzeugten die Illusion, man wäre in ein wunderschönes Märchen gefallen, aber Märchen hatten immer ein gutes Ende. Lena kannte das Ende dieser Geschichte und eines konnte sie mit Sicherheit sagen: Das hier war kein Märchen. Die Menschen waren hier, um zu feiern – Lena war hier, um einen Mord zu begehen und einen Krieg zu beenden. Alle Visionen, die sie in den letzten Tagen von der Zukunft gehabt hatte, endeten hier und heute. Das konnte nur bedeuten, dass es für sie danach keine Zukunft mehr geben würde.
So beginnt es
Erbarmungslos schlugen die Wellen über Lena zusammen - immer wieder wurde sie unter Wasser gedrückt.
Was ich sage
Oh mein Gott!!! Diese knapp drei Wochen, die nun zwischen dem Ende von Seele aus Eis und der Fortsetzung Seele aus Feuer von der zauberhaften Marie Rapp lagen, waren die längsten drei Wochen, die ich bisher warten musste!! Ich bin wirklich so froh, dass ich auf diese tolle Buchreihe aufmerksam gemacht wurde und freue mich immer noch total, dass ich ein kleiner Teil davon werden durfte.

Liebe Marie, auch auf die Gefahr hin, dass du mich für vollkommen verrückt hältst: Vielen vielen Dank für den zweiten Teil und für die Möglichkeit an der tollen Leserunde teilzunehmen. Ich wollte mich ja an die Leseabschnitte halten, aber es war einfach viel zu fesselnd! :D Es hat trotzdem so viel Spaß gemacht und ich freue mich so, dass ich deine Seelentrilogie entdeckt habe. Übrigens: Du machst mich noch wahnsinnig mit all den Überraschungen in deinem Buch!! :) Cliffhanger-Queen!!!

Seele aus Feuer kommt wie auch sein Vorgänger mit einer Schlichtheit und Zurückhaltung daher, wie ich es nur selten bei einem Cover gesehen habe. Der Buchdeckel ist wieder dezent in schwarz gehalten und in der Mitte strahlt einem die leuchtend rote Feuerblume entgegen. Ich finde auch, dass diese Blume ein unheimlich beruhigende Wirkung hat, zumindest wenn ich sie mir länger anschaue. Auf jedenfall ist ein ein sehr sehr gelungendes Coverdesign und es lässt auf ein noch schöneres für den letzten Seelenband hoffen.

Worum geht es denn nun in der Fortsetzung?!
Wir haben im letzten Band die junge Lena kennengelernt, die inzwischen weiß, dass sie eine Avindan und eine Weltengängerin ist. Nach einer schwierigen Zeit der Eingewöhnung und starken Veränderungen hat sie sich inzwischen einigermaßen mit ihrem Schicksal abgefunden und versucht mehr oder weniger das Beste daraus zu machen. Auch jetzt suchen sie noch die Träume nachts heim, doch nun weiß sie diese einzuordnen und damit umzugehen, denn als Seherin ist es ihre Bestimmung die Zukunft und auch die Vergangenheit zusehen. Gemeinsam mit ihren Freunden Ariana, Fynn, Celine und nicht zuletzt auch Darian hat sie sich auf die Reise nach Ancaltara gemacht, die Welt aus der die Avindan ursprünglich stammen. Dort angekommen sieht sich Lena mit neuen Herausforderungen konfrontiert, denn niemand scheint so richtig von ihr und ihren Fähigkeiten überzeugt zu sein. Sie alle haben sich jemand ganz anderen vorgestellt. Damit muss Lena erst einmal lernen umzugehen und nicht nur mit den hohen Erwartungen, die ihr entgegen gebracht werden, sondern auch mit ihren aufkeimenden Gefühlen für den arroganten Darian, der es irgendwo doch immer wieder schafft ihr ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Das Schicksal ist dem jungen Glück leider nicht gut gesonnen, denn als Vonna, die Hauptstadt Ancaltaras, überfallen und Lena entführt wird, beginnt die junge Frau erst wirklich an um ihre Leben zu kämpfen. In Mitten der Legionäre weiß sie nicht wer Freund oder Feind ist und wirklich jeder scheint ein Geheimnis mit sich herumzuschleppen. 

Ich war so so so gespannt auf diese Fortsetzung, dass ich eigentlich von Anfang an überzeugt war, dass auch Seele aus Feuer ein Wahnsinnsbuch werden würde. Und ja, meine Motivation aus dem Fenster zu fallen ist wieder mal enorm hoch. Aber, was soll ich sagen. Gestern erst habe ich das Buch bekommen und mit der Leserunde begonnen und heute, einen Tag später, sitze ich hier und schreibe diese Rezension. Das sagt ja eigentlich alles!!  Ich habe das Buch verschlungen, gefressen und als ich dann die letzte Seite erreicht hatte und mich hämisch die Zeile "Seele aus Donner - Voraussichtliche Veröffentlung Ende 2018" angrinste hätte ich am Liebsten geheult!! Wieder ein Buch zu Ende und so so lange warten!! *seufz* Und wer ist Schuld?! Marie und ihr unendlich guter Schreibstil! Der Schreibstil von Marie Rapp ist auch diesmal harmonisch und flüssig zu lesen, so dass es überhaupt kein Problem war Kapitel um Kapitel zu verschlingen. Sie schreibt so herrlich unkompliziert und jongliert so hervorragend mit Worten, dass es ein Genuss ist ihr Buch zu lesen. Es gelingt ihr auch wieder diese einzigartige bedrohliche Atmosphäre zu schaffen, die mir immer wieder die Gänsehaut kommen lässt.

Abgesehen davon haben mir auch wieder die Figuren richtig gut gefallen, sie alle tragen immer noch ihre Geheimnisse mit sich herum und gefühlt wurden es von Seite zu Seite mehr.

[ Achtung Spoiler ]
Lena empfinde ich in diesem Band als ein wenig gereift und sie geht schon viel besser mit ihren Fähigkeiten um. Sie hat ein wirklich schweres Schicksal und an vielen Stellen tat sie mir einfach nur noch leid. So viel hat sie ertragen müssen, dass es mich wundert, dass sie nicht noch schlimmere Albträume hat als die, die sie hat. 
Auch Darian macht eine enorme Entwicklung durch und er wird ein wenig durchschaubarer, als noch im Teil zuvor. Es wird deutlich, dass Lena ihm nicht so egal ist, wie er immer sagt und dass er ihr eigentlich hoffnungslos verfallen ist. Diese Gegensätze haben mir gut gefallen, denn manchmal habe ich mich schon gefragt, ob er auch noch etwas anderes als Lebensinhalt sehen kann außer Kämpfen und Töten.
Es war schon schön den Beiden dabei zuzuschauen, wie sich langsam angenähert und sich immer wieder mit Sprüchen bekriegt haben. Das Darian nicht der herzlose gefühlskalte/arme Vollidiot ist, als den er sich gerne darstellt, war ja schon klar, aber es ist ja auch irgendwie nach vollziehbar woher das kommt. Er hat im Grunde ja nie was anderes gelernt als das, was ihm seine "Familie" vorgelebt hat und in Lena hat er jemanden gefunden, die ihn so nimmt wie er ist, mitsamt seiner brutalen Vergangenheit. *TeamDarianFahneSchwenk* Es war schade, dass er im zweiten Teil des Buchen so wenig noch vorkam... ich weiß, die Priorität hatten andere Handlungstränge.
Aber auch Tavis gebüren ein paar Worte, denn ich glaube er ist einer der facettenreichsten Figuren in diesem Band. Ich konnte ich von anfang an nicht einschätzen, es war nie so klar ob er nun Freund oder Feind war. Mal hat er sich verhalten, wie jemand der sich sorgt und dann wieder wie der letzte Idiot auf der Erde und schlimmer. Wenn man dann aber seine Vergangenheit kennenlernt, machen viele Dinge doch einen Sinn und man kann schon nachvollziehen, warum er so ist wie er eben heute ist.

Also, um es mit den wunderbar treffenden Worten zu sagen, die ich bereits zum letzten Band benutzt habe:  Ich könnte noch stundenlang so weiter machen und zwischen einem Lobgesang auf das Buch und meiner Faszination für all diese unberechenbaren Dinge hin und her springen, aber ich komme lieber zu einem Ende und warte sehnsüchtig auf Seele aus Donner!!!
Fazit
Seele aus Feuer war für mich der Start in einen fantastischen Lesemonat!! Ich habe es verschlungen und könnte mich nun Ohrfeigen, dass ich mir nicht mehr Zeit genommen habe. Bis Ende 2018 ist noch sooooo lange hin!!! Ich freue mich schon wahnsinnig auf die Fortsetzung und kann euch allen die Seelen-Trilogie nur ans Herz legen!! Absolute Leseempfehlung!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->