Adventskalender / 24 Days of Watercolor

24. Dezember 2020

In Zeiten wie diesen (ich schreibe das C-Wort jetzt nicht aus) ist es nicht verkehrt eine Beschäftigung zu haben, bei der man abschalten, entspannen und etwas für sich selbst tun kann. Die einen machen Sport, die anderen fangen an zu kochen und ich habe ein altes neues Hobby für mich wiederentdeckt. 
Eigentlich war mir Aquarellmalerei immer etwas suspekt, was wahrscheinlich daran lag, dass mir akkurat irgendwie mehr liegt und ich vor allem bei Loose Watercolor einfach nicht mehr so die Kontrolle über die Farbe habe, wie ich es eigentlich möchte.
Aber schwierige Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen, also habe ich nicht lange gefackelt und im Onlineshop meiner Lieblingswatercolorista Frau Hölle einmal zweimal mehrmals ordentlich zugeschlagen. Neben passendem Aquarellpapier, durften auch diverse Season Collections, passende Pinsel und jede Menge andere cooles Zubehör einziehen. Und der Zeitpunkt war tatsächlich einfach nur perfekt gewählt um mit Loose Watercolor zu starten, denn pünktlich zum 1. Dezember konnte ich mich und viele andere motivierte Künstler*innen über den Watercolor Adventskalender freuen. 
Ganz ehrlich, ich hatte anfangs ein bisschen Zweifel, ob das so eine gute Idee gewesen ist, ihn zu kaufen. Was, wenn die Türchen nichts Neues zeigen oder doch viel zu schwer für mich als Anfänger sind?! Was wäre wenn! Manchmal geht es aber einfach darum nicht viel zu schnacken, sondern einfach sich darauf einzulassen und zu machen.

Und das habe ich dann auch, aktuell 23 Tage lang, denn zum Türchen Numero 24 werde ich heute nicht mehr kommen. Der gesamte Dezember stand also im Zeichen der Kunst und Kreativität und ich habe echt gemerkt, dass mir so ein Ausgleich richtig gefehlt hat. Es war der perfekte Zeitpunkt um etwas Neues auszuprobieren, um die Gedanken auf etwas Schönes, Produktives und irgendwie auch Meditatives zu lenken und den Stress des noch stressigeren Alltags einfach mal zu vergessen.
#24daysofwatercolor
   

Wer mitgezählt wird bemerkt haben, dass neben dem Heiligabendtürchen auch die ersten vier Tage fehlen. Ich habe sie schlichtweg vergessen zu fotografieren, weil ich so auf die eher schöneren Ergebnisse fokussiert war. Wenn ich Zeit habe, reiche ich sie ebenso wie das heutige Projekt noch mal nach. 



Werbung / unbeauftragt.
Alle Produkte wurden von mir selbst gekauft. 










1 Kommentar:

  1. Hallo Federmädchen,
    ich habe das Zeichnen auch für mich entdeckt. In 2020 habe ich auch viel mit Watercolor gearbeitet. Deine Leidenschaft für dieses Hobby kann ich nur zu gut nachvollziehen. Ich finde auch, dass man beim Malen gut die Zeit vergessen und sehr schön entspannen kann. Das fertige Ergebnis kann man dann an liebe Menschen verschenken.

    Deine Bilder sehen richtig klasse aus.

    Ich wünsche dir schöne und entspannte Feiertage.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->