[Rezension] Izara [Stille Wasser] - Julia Dippel

Samstag, 26. Mai 2018


Infos
Verlag: Thienemann-Esslinger ~ Format: Broschur ~ Altersempfehlung: ab 12 ~ Seitenzahl: 540 ~
ISBN: 978-3-522-65397-8 ~ Preis: € 14,99 (D)
Klappentext
Die gesamte unsterbliche Welt weiß nun von Izara, und während ihr Vater im Kerker der Phalanx schmort, wird Ari von der Liga vorgeladen. Dort muss sie sich nicht nur dem hohen Rat stellen, sondern auch Lucians Familie …
So beginnt es
Ich fühlte mich ganz.
Was ich sage
Vor nicht einmal einer halben Stunde habe ich Izara [Stille Wasser] von der einmaligen und zauberhaften Julia Dippel beendet. Und ganz ehrlich - ich weiß gar nicht wie ich mich gerade fühlen soll!! So lange habe ich darauf hin gefiebert, dass dieses Buch endlich erscheint. Ich konnte es ja noch nicht einmal abwarten, bis das Print erscheint, sondern musste mir direkt am Erscheinungsdatum das eBook kaufen, weil ich einfach nicht warten konnte!!

Meine Erwartungen: riesig
Meine Vorfreude: immens
Meine Lesezeit: Achterbahnfahrt
Mein Fazit: What the hell!!

Liebe Julia, du bist eine Wahnsinnsautorin, begnadet im Umgang mit Worten und in die Riege meiner Cliffhanger-Queens aufgestiegen! Ich weiß nicht, ob ich dich gerade dafür liebevoll hassen  oder mich abgöttisch auf Teil 3 freuen soll?! Mit der Lesung in Dortmund hast du mich ja schon total neugierig auf "Stille Wasser" gemacht und jetzt, nachdem ich es gelesen habe, weiß ich nicht mehr, was ich noch machen soll!! Ich brauche den nächsten Teil... ganz schnell.. ganz dringend... warten bis Herbst oder nächstes Jahr?! Geht nicht! Abgelehnt! Du hast da etwas geschaffen, das hängen bleibt, das gewaltig ist!! Du bist nicht nur eine tolle Autorin, sondern auch ein ganz lieber und spritziger Mensch!! Vielen Dank für die tollen einzigartigen Lesestunden und all die unvergesslichen Momente mit Ari, Lucian und dem Rest!!  ❤


War das Titelbild von Teil 1 schon ein Hingucker, so hat das Cover von der grandiosen Fortsetzung den Vogel abgeschossen. Es ist einfach wunderschön und fesselt einen regelrecht es einfach nur weiter anzuschauen. Wieder erkennen wir unsere Hauptfigur Ari mit ihren bernsteinfarbenen Augen umringt von verschnörkelten Ornamenten in Form von großen Schwingen. Und auch diesmal ist der Name Programm, denn überall findet man kleine Bläschen in den verschiedensten Blautönen wieder, die an Wasser - vermutlich auch die Stillen Wasser - erinnern. Es strahlt dadurch eine gewisse Ruhe aus, aber auch eine leichte Bedrohlichkeit schwingt mit. Der magische Effekt hat mich auf jedenfall wieder in seinen Bann gezogen und ich bin ehrlich gesagt wirklich gespannt, wie die Cover von den beiden weiteren Teilen aussehen werden. Vielleicht ist ja Lucian darauf?!

Achtung, möglicherweise Spoiler!

Worum geht es nun in dem Buch?!
Wir haben die junge Ariana kennengelernt, die in eine mysteriöse Welt eingetaucht ist, in der es Dämonen gibt, die sich Primus nennen, Hexen und jede Menge andere übernatürliche Wesen und geheimnisvolle Geheimbünde. Nachdem Ari und die ganze restliche übernatürliche Welt nun weiß, dass sie die legendäre Izara ist, tauchen neue Probleme und auch neue Gefahren auf. Eines dieser Probleme ist der selbstbewusste, gutaussehende und  darüber hinaus ein Primus und Brachion Lucian, den sie liebt und mit dem sie sich sogar ganz Primuslike "verbunden" hat und seitdem sein Siegel auf dem Rücken trägt. Dann wären da noch die Sache, dass Ari ein Experiment ihres Vaters Wilson Harriswar und ein halber Dämon ist, sie eine Kraft in sich trägt, die sie noch nicht kontrollieren kann und ihr Vater alias Thanatos, Brachion und Mentor von Lucian, ihr nach dem Leben trachtet. Nicht zu vergessen die vertrackte Situation mit der Phalanx-Bruderschaft und ihrer besten Freundin Lizzy. Und dann wird Ari auch noch vor die Liga geladen um vor dem Hohen Rat zu sprechen. Ob es beim "Sprechen" bleibt, ist eine ganz andere frage, denn Aris Feinde schlafen nicht und ein Totgeglaubter hält sie und ihre Freunde ganz schön in Schach.

Ganz ehrlich - ich war so heiß auf dieses Buch und ich war so froh, als das Erscheinungsdatum feststand. Ich glaube, meine anfängliche Skepsis, also die, die ich noch bei Band 1 hatte, ist vollkommen entschwunden - das Buch kann was. Das Buch kann verdammt viel! Das Buch ist einfach nur der Hammer!!!
Ich habe es wirklich nicht oft in letzter Zeit, dass mich ein Buch so fesselt, dass ich ohne groß darüber nach zu denken mal "eben" 150 Seiten lesen kann und dann noch nicht an dem Punkt bin, dass ich vielleicht mal eine Pause bräuchte, sondern noch weiter lesen könnte - auch wenn es 5 Uhr morgens ist und der Wecker bald klingelt.
Die Handlung hat genau so spannend und fesselnd weiter gemacht, wie sie aufgehört hat. Jedes Wort hat Lust auf mehr Worte gemacht und jeder Satz hat mich weiter in diese Welt hineingesogen. Es ist ein Rund-um-Paket der Gefühle, denn es war alles: dramatisch, romantisch, magisch, zur Abwechslung auch total actiongeladen, was mir persönlich echt gut gefallen hat und auch wieder so herrlich humorvoll, dass es nie langweilig wurde. Julia hat da eine wundervolle Balance gefunden und lässt die Handlung und die übertragenen Emotionen niemals ganz still stehen. Sie hat ein unglaubliches Gespür für den richtigen Moment um einen solchen Wechsel zu setzen, es liest sich harmonisch und im Grunde hat man keine Sekunde Zeit zum durchatmen. Ein Wort zum  Schreibstil von Julia Dippel: Oh mein Gott!!! OH MEIN GOTT!! Er ist einfach der Hammer! So ausgewogen, leicht zu lesen und obwohl er so wortgewaltig und umfangreich ist, total unkompliziert. Macht das Sinn?! Für mich macht es Sinn!! Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wie man diese beiden Bände noch toppen soll, aber wenn Julia Stoff für noch zwei weitere Bücher hat, dann muss es verdammt bombastisch sein!
Auch die Figuren waren überragend. In diesem Band habe ich besonders Elias Ankou, den großen Bruder von Lucian, und Belial, den Teufel höchstpersönlich, ins Herz geschlossen. Sie haben nochmal einen gehörigen Spritzer Action und Unvorhersehbares in die Geschichte gebracht. Ich hoffe ja, dass wir vielleicht noch ein bisschen mehr über Elias erfahren und vielleicht auch über die anderen Brüder?! *zuJuliaschiel* Ich habe übrigens auch selten Charaktere erlebt, die mir wirklich so präsent vor Augen waren, wie die in Izara. Ich hatte ein perfektes Bild vor Augen und das von Beginn an. Das erleichtert das Lesen und auch mein Kopfkino kann wunderbar vor sich hin rattern, während Seite um Seite dahin geht. Auch in der Komplexität ist es faszinierend, was Julia da für eine Welt geschaffen hat.

Ich merke, dass ich gerade in eine kleine Fan Girl Euphorie Lobeshymne verfalle, aber für mich persönlich ist dieses Buch genau das. Es ist ein Highlight und es ist eine absolute Ausnahme unter den Jugendbüchern - im positiven Sinne. Manche Jugendbücher sind mir in ihren Ansichten zuuuu kindisch oder naiv, aber hier sind die Charaktere authentisch, reifer und entwickeln sich auch auf realistische Weise. Es ist schwer zu beschreiben, ich hoffe, ihr könnt irgendwie nachvollziehen, was ich sagen möchte! Ich fühle mich den Figuren irgendwie... näher.. so kann man es vielleicht sagen.
Fazit
Izara [Stille Wasser] hat mich auf jedenfall nicht mehr ganz so überrumpelt, total überzeugt und eingenommen und wird eines der Bücher sein, die mir beim drüber schreiben noch Gänsehaut bescheren. Es hat wieder einmal alles, was ich mir von einem atemberaubenden Buch wünsche und es ist nicht das Ende!! Ich kann jedem diese Buchreihe wirklich WIRKLICH nur ans Herz legen!!!  Absolute Leseempfehlung & Jahreshighlightpotential



1 Kommentar:

  1. Eine sehr schöne Rezension! Und danke für die positive Meinung ;)

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->