Die Kurve des Glücks

Samstag, 17. Februar 2018

Hallo ihr Lieben!
Irgendwie wird das inzwischen zum Ritual für mich samstags besonders früh aufzustehen, obwohl ich mich die ganze Woche über tierisch aufs Ausschlafen am Samstag freue! (Man beachte das Paradoxon daran!) Aber ich schaffe so wirklich viel mehr, als wenn ich mich bis 11 oder 12 Uhr im Bett herumwälzen würde. Abgesehen davon schaffe ich das gar nicht mehr! Das höchste der Gefühle ist inzwischen ja wirklich 9 Uhr, dann bin ich wach. Allerdings geht mein Wecker auch am Wochenende zur üblichen Zeit, was bei mir dann 5:30 Uhr wäre! So genug über meine wirschen Aufstehgewohnheiten gequatscht, sondern erstmal einen Cappuccino und dann wird geschrieben geschrieben geschrieben!!
Die Tage werden länger
Oh mein Gott, habt ihr es auch gemerkt?! Endlich geht man morgens nicht mehr im Dunkeln aus dem Haus und kommt genauso wieder zurück. Ich zumindest hatte die ganzen letzten Wochen das Glück mich mehr wie ein Mensch oder weniger wie ein Vampir zu fühlen, der das Sonnenlicht meidet! Kennt ihr das, dass ihr dann auch direkt viel bessere Laune habt, wenn ihr im Hellen in den Tag startet?! Ich habe sogar schon für die Fahrt zur Arbeit meine Gute-Laune-Sommermusik herausgeholt, die dann nochmal der letzte Motivationskick am Morgen ist. Ich freue mich ja schon sooo sehr, wenn es endlich wieder wärmer wird!! Ich bin definitiv kein Wintermensch, wobei... Winter ist das, was wir hier ja haben nicht wirklich!
Es wurde gefeiert
Die letzten Wochen hatte ich mehrmals Zeit, das letzte Jahr Revue passieren zu lassen und es ist immer noch unfassbar, wie schnell die Zeit nun verflogen ist. Am 12. Februar 2017 habe ich meinen ersten Blogpost veröffentlicht und wenn ich daran denke, muss ich wirklich schmunzeln. Damals wusste ich ja gar nicht worauf ich mich da einlassen und wohin das ganze führen würde. Ich bin so so so gespannt und freue mich immer noch wahnsinnig auf all das was noch kommen wird!!
Neuer Schreibuntersatz
Und passend zum Bloggeburtstag habe ich mich dann quasi auch selbst beschenkt. Naja, eigentlich habe ich schon längere Zeit ein massives Schreibuntersatzproblem, denn mein eigener Laptop ist schon vor fast 5 Jahren kaputt gegangen und aus der Übergangslösung mit dem Laptopgiganten von meiner Mutter ist dann irgendwie eine Dauerlösung geworden. Aber als dann letztes Wochenende die USB-Anschlüsse plötzlich nicht mehr funktionieren wollte und ich ehrlich gesagt auch nicht die Muße hatte mich weiter im Detail damit auseinander zu setzen, habe ich mir kurzerhand einen neuen Schreibuntersatz gekauft! Wen es interessiert: Es ist ein Lenovo ideapad 320 mit Intel Core i5 Prozessor 8th Gen geworden und ich bin bisher total zufrieden!! Der Laptop ist ultraleicht, schön dünn, stylish weiß und perfekt fürs Grafikdesign!! Und das beste überhaupt ist, dass das Teil auch noch Bluetoothfähig ist, sich perfekt mit meinem Verstärker verbindet und ich jetzt total entspannt und easy Musik hören kann!! Ich liebe ja solche Spielereien!!
Das Rosenmontagsdebakel
Die letzte Woche (um dann wieder zum Rückblick zu kommen) hat dann übrigens mal richtig mies gestartet. Abgesehen davon das Karneval war, was für mich mit die nervigsten Tage im Jahr bedeuten, hat mein Montagmorgen auch noch super angefangen. Eigentlich nämlich sehr entspannt, dann allerdings habe ich mich erfolgreich ausgesperrt, was in meinem Fall ungefähr so aussieht:
Ich packe schnell meine Arbeitstasche, ziehe Jacke und Schuhe an, stecke den Schlüssel von innen ins Schloss und schließe auf. Dann der Schock: Es hat geschneit, es liegt Schnee, ich sollte noch Schneeschippen. Ich ziehe gedankenverloren die Tür zu und stehe im Wonderland - ohne Schlüssel, denn der steckt ja bekanntermaßen noch im Schloss im Haus. Okay, hab ich mir gedacht, dann fährst du halt erstmal zur Arbeit, holst dann auf dem Weg heim eben den Ersatzschlüssel von Mutti ab und dann hat sich die Sache. Es wäre so schön einfach gewesen. Und da war schon das nächste Problem: Das Auto, mit dem ich jetzt ganz entspannt los fahren will, steht in der Garage, die ja üblicherweise abgeschlossen ist und der Schlüssel ist natürlich wo?! Ja genau, ratet mal, am Schlüssel im Haus!! Tja.. was tut mal also? Erstmal auf der Arbeit bescheid geben, dass man nicht weiß wann und ob man zur Arbeit kommt, dann den nächsten Menschen, der ebenfalls einen Ersatzschlüssel hat morgens um 7 Uhr anklingeln und kleine Brötchen backen. Immerhin hab ich es an dem Tag doch noch geschafft, Schnee zu schippen und dann einfach mal für meine lieben Nachbarn mit - irgendwie musste man sich ja warm halten.

Meine andere Nachbarin war übrigens total lieb und ich bin ihr immer noch total dankbar! Sie ist irgendwann gegen halb 8 zur Arbeit los und hat mich dann auf meiner Treppe in der Kälte sitzen sehen. Und wisst ihr was? Obwohl wir uns noch gar nicht wirklich kennen, vielleicht ein paar Sätze gewechselt und diverse Päckchen gegenseitig angenommen haben, hat sie darauf bestanden, dass ich bei ihr im Haus warte. Und einen Kaffee hat sie mir auch noch gemacht!!! Was eine tolle Nachbarschaft!!!
Ein buchiger Rückblick
Irgendwie war ich nicht so lesehungrig diese Wochen, aber das hole ich am Wochenende nun alles nach!!!

Wer den Tag mit Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen. - Marcus Tullius Cicero






Meine Meinung zu Menduria?! Irgendwie zwiegespalten! Irgendwie ist es nicht so mein Fall gewesen, wobei ich es zum Ende hin doch noch etwas spannend fand.

Puh, die letzten Wochen waren irgendwie durchwachsen, aber trotzdem doch sehr produktiv. Geht das überhaupt?! Ich habe einen neue Beitrags zum Writing Friday geschrieben, in dem es um die Liebe geht. 💟 Auch bei meinen üblichen Blogaktionen war ich wieder mit dabei, wobei ich auch immoment auf der Suche nach was Neuem bin. Ideen immer her ;). Diese Woche bin ich auch endlich wieder dazu gekommen einen Post zu #federmaedchensNEUZUGÄNGE zu verfassen oder anders gesagt zu meinen Neuheiten des Januar/Februar, die eingezogen sind. Das habe ich in letzter Zeit wirklich schleifen lassen.
Und dann war da auch noch der erste Bloggeburtstag meiner kleinen Federwelt!

Erst kam der Lauf und dann der Fall!! Zwar nicht ganz so tief, aber ich habe deutlich weniger an Wolf&Raven gearbeitet als ich mir vorgenommen hatte. Meine Welt nimmt langsam Gestalt an, viele Schauplätze habe ich inzwischen visualisiert und manchmal habe ich zu viele Ideen, was das angeht. Auch bei meinen Figuren hat sich einiges getan, alles wird irgendwie klarer und umfassender! Geschrieben hab ich allerdings immer noch nichts, bis auf den Prolog/das erste Kapitel! Aber das kommt auch noch!

Die letzten zwei Wochen habe ich weiter Shadowhunters gesuchtet und bin nun wirklich gespannt auf die neue Staffel! Gestern Abend habe ich endlich Wonder Woman geschaut, wobei ich irgendwie ein bisschen enttäuscht bin. Aber naja *seufz*.

Jetzt werde ich mich noch an die ein oder andere Rezension setzen, die schon längst geschrieben sein sollte und dann kommt nachher noch Besuch vorbei!!

Bis nächste (oder eher übernächste) Woche!! 💟



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->