[Rezension] Talon [Drachennacht] - Julie Kagawa

Samstag, 2. September 2017


Infos
Verlag: Heyne fliegt ~ Format: Hardcover ~ Altersempfehlung: ab 13 ~ Seitenzahl: 480 ~
ISBN: 978-3-453-26972-9 ~ Preis: €16,99 (D)
Klappentext
Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr …
So beginnt es
Die Welt stand in Flammen.
Was ich sage
Endlich endlich bin ich nun dazu gekommen  den dritten Teil der Talon-Reihe zu lesen und wie war es anders zu erwarten, ich bin auch diesmal wieder absolut begeistert! Vielleicht sogar etwas begeisterter als bei den Bänden zuvor! Drachenzeit und auch Drachenherzhabe ich ja förmlich verschlungen, und nicht viel anders war es dann schließlich auch bei Drachennacht! Ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen!!!
Zunächst ein paar Worte zum Cover: Bei diesem wirklich wunderschönen Cover bin ich wieder in regelrechte Verzückungen verfallen! Dieses traumhafte blaue Drachenauge hat mich auch diesmal wieder in seinen Bann gezogen und ganz ehrlich, ich finde es ist von den bisherigen Teilen das schönste Cover! Nun zum wichtigen Teil, dem Inhalt.

Die Handlung setzt, kaum verwunderlich, unmittelbar nach Teil 2 ein.
Garret steht nun auf der Seite der gesuchten Verräter und muss sich mit all den neugewonnen Informationen erst einmal arrangieren. Doch schnell beschließt er, den Orden nun genauer unter die Lupe zunehmen und wenn nötig etwas zu unternehmen. Ohne darüber nachzudenken begibt er sich in die Stadt des Hauptsitzes seiner ehemaligen Kameraden und tatsächlich macht er dort eine unfassbare Entdeckung, die sein Leben nur noch mehr auf den Kopf stellt. Ember dagegen sieht sich einer ganz anderen Schlacht gegenüber, denn sie hat mich sich selbst am meisten zu kämpfen. Nachdem sie nun ein Einzelgänger ist und auch noch den Menschen, den sie liebt wieder verloren hat, aber auch irgenwie Gefühle für Riley hat, weiß sie nicht mehr, was sie machen soll. Sie ist zerrissen, angespannt und all die vergangenen Ereignisse scheinen sie förmlich zu überrollen. Als dann plötzlich auch noch Garret wieder auftaucht, steht ihre Welt Kopf. Riley/Cobalt ist von dem Erscheinen des Soldaten nicht übermäßlich begeistert und doch scheint dieser das gleiche zu wollen - gegen Talon vorgehen und Ember beschützen. Die Verbindung zu ihr scheint auch für den sonst so toughen Drachen immer mysteriöser zu werden und doch weiß er schließlich ganz genau, was er will! Und dann ist da immer noch Dante, Embers Zwillingsbruder, der sich in den Rängen von Talon hocharbeitet und eine ganz besondere Rolle einnimmt in der ganzen Geschichte.

Drachennacht ist wieder einmal unheimlich spannend und wie schon zuvor, wird man wirklich mit jeder Seite tiefer in die mysteriöse Welt von Talon und auch dem Orden hineingezogen. Zum jetzigen Zeitpunkt hat man als Leser ja schon viele Informationen bekommen und das Bild setzt sich langsam auch zusammen. Da ist Talon, eine Organisation der Drachen, die eine klare Hierarchie haben. Die versuchen die jungen Drachen mittelns spezifischer Ausbildungen zu konditionieren und so für Talon gefügig zu machen. Aber auch der Sankt-Georg-Orden kommt bei der ganzen Sache nicht wirklich sauber weg, denn die stecken noch tiefer in der ganzen Sch**** drin, als man anfangs vermutet hätte. Und dann sind da auch noch diese merkwürdigen Gefühle zwischen den beiden Drachen, die sie sich nicht erklären können, denn eigentlich können Drachen doch nicht wirklich "fühlen". Was aber vor allem dann am Ende deutlich wird, ist das Ember nicht einfach nur irgendein Nestling ist, sondern ihr eine besondere Bedeutung zukommt. Denn Dante, ihr Bruder, erfährt am Ende des dritten Teils ja auch eine schockierende Nachricht!

Auch die Dreiecksgeschichte um Ember, Garret und Riley geht in die nächste dramatische Runde. Für Garret ist die ganze Sache klar, er liebt Ember auch wenn er es noch nicht wirklich gesagt hat, aber allein, dass er sich aufmacht um sie zu retten sagt alles aus. Riley dagegen merkt immer mehr, dass Ember mit ihrer Drachenseite nicht zu 100 Prozent im Einklang steht und selbst hin und her schwankt. Die merkwürdige Verbindung, die sie zu Riley bzw. Cobalt hat macht ihr zu schaffen und als sie schließlich auch noch herausfindet, dass es sich dabei um eine Art Seelenverwandtschaft handelt, weiß sie gar nicht mehr, was sie tun soll. Ist es wirklich so einfach? Einfach vorbestimmt ohne die Chance frei zu wählen? Riley hat mich, was das an geht wirklich überrascht!! Ich habe schon damit gerechnet, dass er Garret den Kopf abreißen will, aber dass er schließlich sich selbst zurücknimmt und Ember ihr Ding machen lässt mit dem Wissen, dass er ja sowieso den Menschen überdauern wird und letzten Endes an Embers Seite bleibt, hätte ich nicht mit gerechnet.
Was mich aber wirklich wirklich schockiert hat, was letzten Endes wieder einmal das Ende. Warum habt ihr das Garett denn nur angetan?! Ich kann es immer noch nicht fassen, vor allem habe ich keine Ahnung wie es denn bitte dann in Teil 4 weitergehen soll!!!
Ich muss ehrlich sagen, dass mir Garret in diesem Teil wirklich ans Herz gewachsen ist, aaaaber ich bin irgendwie dann doch auf der Seite Team-Riley!! Seelenverwandte und so!!
Fazit
Drachennacht war wieder einmal ein unheimliches Spektakel und ein wirklicher Lesegenuss!! Ich habe es verschlungen und kann gar nicht abwarten, dass endlich endlich der vierte und letzte Teil Drachenblut erscheint!!!

Kommentare:

  1. Hey Sarah,

    vor kurzem habe ich dieses Buch beendet und mir hat es auch so gut gefallen wie dir! :) Julies Bücher sind einfach immer wieder ein Erlebnis. Jedoch möchte ich anmerken, dass es fünf Bände geben wird, nicht vier. Band 5 erscheint nächstes Jahr unter dem Titel Inferno.

    Liebe Grüße
    Lena ♥

    http://awkward-dangos.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lena :)

      Ohhh das wusste ich gar nicht :D Aber danke für die Info!!!! Dann heißt es ja zum Glück noch nicht Goodbye!!

      Liebe Grüße
      Sari

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->