[Rezension] Seele aus Eis - Marie Rapp

Sonntag, 10. September 2017

Infos
Website: Marie-Rapp.de ~ Format: Taschenbuch ~ Altersempfehlung: ab 16 ~ Seitenzahl: 426 ~
ISBN: - ~ Preis: €13,98 (D)
Klappentext
Schwarze Asche, die von einem brennenden Himmel regnet. Das ist nur einer der Träume, die Lena seit Monaten den Schlaf rauben. Ihr sonst so normales Leben wird zunehmend eigenartiger und gefährlicher, denn ihre Albträume fangen an, sich nach und nach zu bewahrheiten. Als sie beinahe ertrinkt, glauben ihre Freunde an einen Unfall, doch Lena weiß es besser – jemand hat versucht, sie umzubringen. Schnell verdächtigt sie den mysteriösen Darian, denn trotz seines charmanten Auftretens wird sie den Gedanken nicht los, dass sich hinter seiner freundlichen Fassade etwas Düsteres verbirgt.
So beginnt es
Lena rannte durch einen schwach beleuchteten, endloserscheinenden Gang.
Was ich sage
Zu allererst möchte ich euch erzählen, wie ich überhaupt auf Seele aus Eis von Marie Rapp aufmerksam geworden bin, denn ich wurde sozusagen in die Richtung gestupst. Die liebe Ella hat mich dazu eingeladen Teil der gleichnamigen Blogtour, die übrigens vom 11.09. - 22.09.2017 stattfinden wird, zu werden und da mich das Thema des Buches total angesprochen hat, konnte ich gar nicht ablehnen!! Das ich nun das Buch quasi auffressen und so dermaßen gefesselt werden würde, dass ich am liebsten direkt mit dem hoffentlich im Oktober erscheinenden Teil 2 weitermachen würde!!

Liebe Marie, ich möchte dir von ganzem Herzen danken, dass du mir die Chance gegeben hast Teil von so etwas Großartigem zu werden!! Ich hatte einen unglaublichen Lesetag, denn so schnell habe ich das Buch verschlungen und kann es gar nicht abwarten, wenn endlich Teil 2 erscheint!!!

Seele aus Eis kommt auf den ersten Blick sehr schlicht und zurückhaltend daher. Das Cover ist ganz in schwarz gehalten und nur der leuchtend azurblaue Schmetterling ist darauf zu erkennen. Ganz ehrlich, manchmal ist weniger definitiv mehr!! Mir hat dieses Understatement auf jedenfall sofort gefallen und nachdem ich dann auch erfahren hatte, was es mit dem Schmetterling auf sich hat, fand ich es umso passender!! Eigentlich stehe ich ja nicht so auf Schmetterlinge, aber hier mache ich definitiv eine Ausnahme.

Worum geht es denn nun in dem Buch?!
Zu Beginn lernen wir die 15-jährige Lena kennen, die schon seit längerer Zeit von merkwürdigen Träumen heimgesucht wird. Dabei handelt es sich nicht um die schönen Träume, an die man sich doch gerne erinnern würde, sondern um regelrechte Albträume. Und selbst Albträume sind es auch wieder nicht, denn Lena ist anders, sie weiß nur noch nichts davon. Während sich ihre Freunde, der Kickboxer Lukas und die selbstbewusste Ariana, Tag ein Tag aus Sorgen um das Schlafdefizit ihrer Freundin machen, sieht sich Lena mit noch ganz anderen Dingen konfrontiert. Denn seit sie dieser mysteriöse Darian gerade zu zu verfolgen scheint, häufen sich die unerklärlichen Ereignisse. Die Albträume werden intensiver und schon bald hat Lena das Gefühl, dass es sich dabei nicht nur um Fiktion handelt, denn diese Visionen bewahrheiten sich. Dann schenkt ihr eine mysteriöse Frau eine Kette mit einem Stein, der sich azurblau färbt, sobald sie ihn berührt und dann ist da auch noch der Unfall, der für Lena alles andere als ein Unfall war.

Lena Bardon ist ein junges Mädchen, das auf den ersten Blick wie das nette Mädchen von nebenan erscheint und so alles andere als ungewöhnlich ist. Sie hat mit dem gleichaltrigen Kickboxer Lukas einen guten Freund an der Seite, den sie schon seit Kindertagen kennt und in der selbstbewussten Ariana eine gute Freundin gefunden. Sie ist außerdem Kapitän in ihrem Volleyballteam und kommt im Grunde mit fast jedem gut aus. Das einzig ungewöhnliche sind die merkwürdigen Träume, die sie Nacht um Nacht heimsuchen und die sie regelrecht um den Schlaf bringen. Die riesigen dunklen Ringe, liebevoll von anderen auch Pandaaugen genannt, sind bei Lena keine Seltenheit. Im Gegenteil, mit jeder Nacht scheint es schlimmer zu werden und auch die Qualität der Träume fängt langsam an sich zu verändern. Als dann plötzlich der mysteriöse Darian auf der Bildfläche erscheint, überschlagen sich die Ereignisse, denn dieser scheint ein sehr eigenes Interesse an Lena zu haben. Mit seiner ziemlich arroganten und teils überheblichen Art gerät er regelmäßig mit sämtlichen Mitmenschen aneinander, was ihn aber auch gar nicht zu stören scheint. Allerdings steckt hinter dieser harten Fassade ein junger Mann, der schon viel Leid in seinem Leben ertragen musste und einfach nicht weiß, wie er es besser machen soll.

Ehrlich gesagt, war ich von Anfang an überzeugt, dass dieses Buch ein gutes Buch werden würde. Und, obwohl ich mich damit ja schon etwas aus dem Fenster gelehnt habe, habe ich letzten Endes recht behalten. Ich habe das Buch verschlungen, gefressen und konnte gar nicht fassen, als ich tatsächlich schon die letzte Seite erreicht hatte. Der Schreibstil von Marie Rapp ist unfassbar harmonisch und flüssig zu lesen, so dass es mir wirklich nicht schwer fiel Kapitel für Kapitel zu verschlingen. Und nicht nur das, sie schreibt unkompliziert und erzeugt durch Worte allein eine wirklich geheimnisvolle und teils bedrohliche Atmosphäre, das ich auch eine kleine Gänsehaut bekomme. Vor allem wenn sie uns in Lenas Träume entführt, die ja alles andere als "schön" sind, hatte ich immer wieder genau dieses Gefühl!! Was mir auch sehr gut gefallen hat und worüber ich witzigerweise zu Beginn dieser Rezension gestolpert bin, ist, dass es kein genaues Setting gibt, wo die Geschichte spielt. Es könnte überall auf der Welt sein, es könnte in jeder Stadt sein. Finde ich ehrlich gesagt total gut, denn dadurch kann man sich noch viel mehr mit den Figuren identifizieren, als wenn man schon von Anfang an weiß, dass alles irgendwo in Bayern oder England oder so spielt.
Abgesehen davon haben mir auch die Figuren richtig gut gefallen, denn sie alle haben irgendwie Geheimnisse, die sie bewusst oder auch unbewusst mit sich herumtragen.

[ Achtung Spoiler ]

Wenn ich mir nur überlege, dass ich anfangs mit Lukas so gar nicht warm werden konnte und das alles mir irgendwie viel zu einfach und viel zu schnell ging, wobei die beiden ja anscheinend schon Jahre umeinander herum schlarwenzeln. Aber allein diese Entwicklung, dass er selbst auch ein Avindan ist und wahrscheinlich ziemlich gut Lena verstanden hätte, wenn er nicht von der Legion konditioniert worden wäre. Das war schon ein richtiger Schock, dass er wirklich die Seite gewechselt hat (auch wenn es unbewusst war). Aber auch die Entwicklung von Ariana, die Lena ja irgendwie nur etwas vorgespielt hat, teils um sie zu schützen, teils um sie im Auge zu behalten, ist faszinierend. Wobei sie ja auch immer wieder sagt, dass sie ihr eben nicht nur etwas vorgespielt hat, sondern in ihr wirklich eine Freundin gesehen hat.
Und dann zu guter letzt haben wir da auch noch Darian, der irgendwie nicht Fisch nicht Fleisch und alles andere als durchschaubar ist.
Erst dachte ich er sei einer der Böse, dann okay, vielleicht ist der gute Kerl ja doch ein Guter. Dann stellt sich heraus, dass er in der Tat sogar ein bekehrter Böse ist, der jetzt zu den Guten gehört. Und die Spitze des wortwörtlichen Eisberges ist, dass der gute Darian dann doch wieder ein bekehrter Guter ist, der wieder mit seinen alten Leuten herumhängt. Das allein war dann der zweite Schockmoment, neben dem Seitenwechsel von Lukas, der mich echt etwas hat schlucken lassen. Und dann geht das auch noch weiter!!

Liebe Marie, ich steh ja wirklich auf solche unvorhersehbaren Entwicklungen, aber davon gleich eins, zwei, drei (?!) innerhalb von, ich weiß nicht, 5 Kapiteln?! Das halte ich nicht aus 😱!!!! Das macht mein kleines Herz nicht mit!!!

Also, ich könnte noch stundenlang so weiter machen und zwischen einem Lobgesang auf das Buch und meiner Faszination für all diese unberechenbaren Dinge hin und her springen, aber ich komme lieber zu einem Ende und warte sehnsüchtig auf Seele aus Feuer!!!
Fazit
Seele aus Eis war für mich wirklich ein Highlight in diesem Monat!! Es hatte wirklich alles, was ich mir von einem tollen Buch wünsche und ich kann es gar nicht abwarten, wenn der zweite Teil endlich erscheint und ich erfahre, wie es denn nun weiter geht!!!! Definitive Leseempfehlung!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->