[Rezension] Die Dreizehnte Fee [Entschlafen] - Julia Adrian

Freitag, 15. September 2017

Infos
Verlag: Drachenmond ~ Format: Softcover ~ Altersempfehlung: ab 14 ~ Seitenzahl: 220 ~
ISBN:  978-3-95991-133-7 ~ Preis: €12,00 (D)
Klappentext
„Keine Geschichte sollte endlos währen. Es muss ein Ende geben. Es gibt immer eines.“

Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg, ihn aufzuhalten: Lillith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? »Wohin gehst du?«, rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. »Jagen«, antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er und lässt mich zurück.

Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.
So beginnt es
Im Tümpel hinter dem Dorf lauert der Tod.
Was ich sage
Es ist vollbracht!!
Ich habe nun endlich auch Entschlafen, den dritten und somit letzten finalen Teil von Julia Adrians Reihe Die Dreizehnte Fee gelesen! Und was soll ich sagen.. ich bin immer noch sprachlos und restlos begeistert!! Die Faszination für die Thematik, die ja schon seit dem ersten Teil bestand, hielt sich hartnäckig und hat mich noch weiter in ihren Bann gezogen. Ich kann es gerade noch gar nicht fassen, dass es nun zu Ende ist!

Zu allererst: Auch diesmal ist das Cover einfach nur ein Traum!! Ich liebe es und es passt so gut zum Inhalt und reiht sich auch perfekt in die Reihe ein. Während es in Erwachen noch sehr natürlich gehalten war, man den Spiegel in mitten eines dunklen, geheimnisvollen Waldes erkennen konnte, wurde es in Entzaubert schon deutlich kühler und frostiger. Der frostüberzogene Spiegel, die Beerenbüsche und der Raureif an den Rändern spiegeln die Atmosphäre genau wieder. Und dann steht die Welt in Entschlafen wortwörtlich in Flammen, es droht Zerstörung und der Untergang, nicht zuletzt durch den dunklen Engel auf der Rückseite angekündigt. Es ist einfach ein Traum und zwar jedes einzelne Cover an sich und dieses letzte ist besonders dramatisch!!

Neben dem grandiosen Cover ist auch die Fortsetzung bzw. das Finale der Geschichte um die böse Königin Lilith, dem Hexenjäger, dem Moghul und dem Kampf gegen ihre Schwestern wieder einmal atemberaubend und der pure Wahnsinn.
Lillith findet sich zu Beginn der Handlung auf der Lichtung beim Turm wieder mit der Leiche ihrer Schwester, dem Orakel, auf dem Arm kehrt sie heim. Eine weitere Fee ist tot und es wird immer deutlicher, dass all diese schrecklichen Dinge, die geschehen, auf etwas zulaufen. Auf ein Ereignis, dass die Königin zu diesem Zeitpunkt selbst noch nicht benennen kann, fehlen ihr doch noch so viele Erinnerungen. Was sie aber weiß oder vielmehr erahnt - es wird schrecklich werden und es wird kein Happy End geben, zumindest nicht für sie, denn sie ist die böse Königin!
Es macht wieder einmal richtig Spaß, obwohl die Geschichte zunehmend düsterer, dramatischer und auch trauriger wird, Lilith bei ihrer Reise zu begleiten, wie sie sich weiter ihren Schwestern stellt, nach ihrer Magie sucht und versucht ihre schändlichen Taten von einst wieder gut zu machen. Und dann plötzlich erfährt sie alles und aufeinmal ist ihr klar, was zu tun ist. Welchen Weg sie gehen muss um sie alle zu retten!

Oh mein Gott, ich muss nun aufpassen, dass ich nicht zu viel verrate, denn sonst wäre die ganze Spannung dahin!! Ich finde es toll, dass sogar am Anfang des Buches noch einmal davor gewarnt wird, zu erst das Ende zu lesen, denn man würde sich wirklich nur ein Eigentor schießen. Es ist so unglaublich spannend und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es nun mit Lilith und dem Hexenjäger weiter geht und wie sie an ihre Magie kommt.
Besonders faszinierend fand ich wieder einmal wie die Autorin aus all den verschiedenen Märchen, den Klassikern aber auch den moderneren Stücken, einzelne Figuren herauspickt und zu einer neuen Geschichte verbindet. So ein wahnsinniges Talent steckt dahinter, dass all die Geschichten auch noch zusammen passen, plausibel sind und am Ende ja auch Sinn ergeben, weswegen so viel gemixt wurde!! Ich werde es nicht verraten - NO WAY!!!
Aber soviel sei gesagt: Es wird dunkel, es wird magisch und es wird dramatisch!!!
Fazit
Ein märchenhafter Abschluss einer märchenhaften Trilogie!!! Die Dreizehnte Fee [Entschlafen] ist definitiv ein würdiges Finale und ich bin ja schon ein bisschen traurig, dass es nun vorbei ist, denn so sehr gefesselt hat mich schon länger kein Buch mehr!! Aber, wie schon die böse Königin es einst sagte:
Keine Geschichte sollte endlos währen.
Es muss ein Ende geben.
Es gibt immer eines.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->