[Blog Aktion] Montagsfrage #21

Montag, 4. September 2017

So langsam kann ich mit meinem Urlaubscoutdown starten, denn es sind jetzt nur noch 11 Tage bis ich endlich endlich Urlaub hab!! Aber vorher gibt es erst einmal die Montagsfrage der lieben Svenja von BUCHFRESSERCHEN zu beantworten.
Würdest du sagen, dass du beim Buchkauf einen bestimmten Coverdesign-Stil bevorzugst?
Heute hat Svenja uns eine offene Frage gestellt und ich habe mir diese Frage ausgesucht, weil ich sie schlichtweg verpasst habe. Dann also jetzt!

Also mir ist immer wieder aufgefallen, dass ich zum einen ein totaler Coverkäufer bin und zum andern, dass Cover für mich am besten total außergewöhnlich sein sollte und farbenfroh, oder in einer bestimmten Farbpalette außergewöhnlich sein. Wenn dann noch Geschnörkel und, andere würden es als Chi Chi bezeichnen, dran ist bin ich eigentlich hin und weg. Also eigentlich muss es mich direkt umhauen, so finde ich eigentlich Gesichter auf Covern irgendwie doof, aber inzwischen sind ja auf gut 50 % meiner Bücher Gesichter, und das waren dann definitiv nicht immer Bücher, die ich nach dem Coverdesign gekauft habe.

Wie ist es bei euch?
Bevorzugst du ein bestimmtes Coverdesign?💟



Kommentare:

  1. Hallo,

    mich sprechen sehr viele Cover an, die mit Landschaften verzaubern, mit Farbzusammenstellungen meinen Geschmack treffen und mit tollen Designs ins Auge stechen. Aber was nutzt das schönste Cover, wenn der Inhalt des Buches dann zu wünschen übrig lässt.
    Eine schöne Hülle mit schnödem Inhalt macht mich nicht froh!

    Ich habe mir heute die Frage nach Buchverfilmungen ausgesucht:

    Meine Montagsfrage

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen :)
    früher war ich voll das Cover-"Opfer", was zum Glück sich jetzt langsam gelegt hat. Ich bevorzuge alles was etwas gruselig aussieht oder düster und geheimnisvoll. Wenn es dann noch glitzert oder irgendwelche Besonderheiten aufweist na dann bin ich schon dem Buch verfallen.
    Falls die Geschichte auch gleich überzeugt, bin ich schneller an der Kasse wie man schauen kann :-D

    Liebste Grüße und einen schönen Tag
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin überhaupt kein Coverkäufer. Von mir aus kann da drauf sein, was will, es animiert mich weder, noch hält es mich vom Kauf ab.
    Manchmal fallen mir aber doch Cover auf, die mir besonders gut gefallen - und das sind dann eher die minimalistischen, sehr sparsamen, mit dezenten Farben. Also im Grunde genau das Gegenteil von dem, was Dir gefällt.

    In einem Punkt stimmen wir aber überein. Bei den Gay Romance Büchern sind ganz oft Menschen drauf (meistens zwei, liegt ja in der Natur der Sache), oft die Gesichter oder die (nackten) Oberkörper. Und das spricht mir eigentlich gar nicht an. Ich find's oft zu plump gemacht und man hat sich an den ewig gleichen Motiven auch schon satt gesehen.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Hi,

    eigentlich kaufe ich mir keine Bücher aufgrund eines schönes Covers. Ich muss aber gestehen, dass ich ein absoluter Glitzer- und Farbenfan bin, also eher kitschige Cover bevorzuge, wie einige Leute das nennen würden. Ein schlichter Schriftzug auf einem einfarbigen Einband finde ich langweilig. Die schönsten Cover entwirft meiner Meinung nach Alexander Kopainski, der - wie einige vielleicht wissen - Coverdesigner des Drachenmond Verlags ist.

    Liebe Grüße
    Violetta

    http://wispertraeume.blogspot.de/2017/09/freie-montagsfrage.html

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->